Schulsozialarbeiterin

Seit dem 1. November 2018 ist an der KDR die Sozialpädagogin Sonja Bardenheuer tätig. Mit viel Engagement, außerordentlich guten Fachkenntnissen und vor allem dem wichtigen „Know-how“ sowie erstklassiger Vernetzung zu Trägern und städtischen Ansprechpartnern ist sie als Schnittstelle im organisatorischen Alltag unserer Schule nicht mehr wegzudenken. Fr. Bardenheuer hilft sowohl bei Problemen innerhalb von Familien, bietet ausführliche Beratung im Bereich BuT (Bildung und Teilhabe) und fördert den Aufbau sozialer Kompetenzen bei der Schülerschaft. Ebenso unterstützt sie Eltern bei Problematiken der Schulverweigerung und/oder Hausaufgabenverweigerung. Gleichzeitig ist Sie ebenso für jede Schülerin und jedem Schüler im Bereich der Deeskalation und Konfliktlösung präventiv tätig und bietet auch Anti-Gewalt-Trainings an.

Aktuelle Projekt von Frau Badenheuer laufen zur Zeit in Klasse 5/6 und 7. Unter anderem wird hier an der Klassengemeinschaftund dem Zusammenhalt gearbeitet sowie Anti-Mobbing und Anti-Gewalt-Trainings absolviert.

Wir heißen Sie dafür nachträglich sehr herzlich Wilkommen!

Mathematikwettbewerb

Auch in diesem Schuljahr 2018/ 2019 nahmen die Schülerinnen und Schüler der Konrad-Duden-Realschule erneut am Känguru-Wettbewerb teil.

Das Interesse an dem Wettbewerb war sehr groß. Die Teilnehmerzahlen haben sich sogar verdoppelt.

Der Känguru-Wettbewerb fand am 21. März 2019 statt

Wir gratulieren herzlich den Känguruwettbewerb-Gewinnern an der Konrad-Duden-Realschule vom 21. März 2019 weiterlesen…

Förderverein spendet Spielgerätehaus für die „Bewegte Pause“

Die Spielgeräteausleihe in den Pausen wird durch Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 organisiert und verwaltet. Alle Lernenden können in den Pausen gegen Vorlage des Schülerausweises Spielgeräte ausleihen. Bisher fand die Ausleihe aus Platzmangel im Pavillon statt. Jetzt aber gibt es ein eigenes Spielgerätehaus, das von unserem Förderverein gespendet worden ist. Das Gerätehaus wurde in der letzten Woche von unserem Hausmeister und einigen 10er-Schülern aufgebaut, so dass jetzt die Spielgeräte ordentlich gelagert und verwaltet werden können.

Vielen Dank an unseren Förderverein für die großzügige Spende!

Wir machen den Schulgarten fit!

Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 halfen im Schulgarten, um die letzten Sturmschäden zu beseitigen und den Schulgarten wieder fit zu machen für den Sommer. Die Garten-AG hätte es allein nicht so schnell schaffen können.

Vielen Dank an unsere 10er Schülerinnen und Schüler für eure tatkräftige Hilfe!

weiterlesen…

Fahrradaufbaukurs für alle 6er Klassen an der KDR!

Wie in jedem Jahr fand im Juni der Fahrradaufbaukurs in Kooperation mit der Polizei für alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 statt. Von Montag bis Freitag wurden die Verkehrsregeln theoretisch und praktisch noch einmal aufgefrischt. Neben der Schulung zur Verkehrssicherheit und zum Verhalten im Straßenverkehr erhielten unsere Schülerinnen und Schüler auch Informationen zur „Ersten Hilfe“ nach einem Unfall. Ziel des Fahrradaufbaukurses ist es, die Kinder für die Risiken im Straßenverkehr weiter zu sensibilisieren und ihnen die Bedeutung von gegenseitiger Rücksichtnahme zu verdeutlichen, um Unfälle zu vermeiden.

weiterlesen…

Fairtrade-Team der Klassen 5 und 6

„Jeden Donnerstag trifft sich das Fairtrade-Team der Klassen 5 und 6 und arbeitet an verschiedenen Schwerpunkten zum Thema Nachhaltigkeit. Im zweiten Halbjahr ging es hauptsächlich rund um das Thema Schokolade. Mit Kopf, Herz und Hand konnten die Schülerinnen und Schüler erfahren, wie Kakaobauern an der Elfenbeinküste leben und arbeiten, und welches Glück die Kinder haben, nicht mit schweren Macheten auf den Plantagen die Kakaoschoten abzuschlagen. Natürlich darf der Genuss auch nicht vernachlässigt werden – man muss ja schließlich auch selbst erfahren haben, dass faire Schokoladen doppelt so gut schmeckt wie konventionelle.“

Fairtrade-Muffins

Verabschiedung Frau Gaastra

„Ich bin dann mal weg!“ hätte die scheidende Ina Gaastra an Ihrem letzten Arbeitstag wohlmöglich am liebsten gesagt: Denn nach fast 4 Dekaden als Lehrerin, Schulleitung und fast schon lebendes Inventar der KDR kann jeder verstehen, dass ein Abschied nach so langer Zeit nie einfach ist. Vielleicht wäre sie in der ihr typischen Gelassenheit und Ruhe auch einfach still und heimlich gegangen. Wer jedoch den Weseler an sich kennt, weiß, dass er nicht seine Originale vergisst, sondern sie gebührend verabschiedet! Und so kam es am 31.01.2019 zur Verabschiedung der in den Ruhestand gehenden Schulleiterin, zu dessen  Verabschiedung wirklich alle kamen: das Kollegium, die Schülerschaft, der Schulrat, der Förderverein, der Dezernent für Realschulen und sogar die Bürgermeisterin Fr. Westkamp höchstpersönlich,  um sich für die lange, herausragende Arbeitszeit zu bedanken, in der Ina Gaastra Kinder auf die kommenden Aufgaben des Lebens, Berufung und Schullaufbahn vorbereitete.

Um es kurz zu machen: es wurde viel gelacht! Und leider auch ein bisschen geweint. Das bleibt nicht aus. Fragt man in der Schülerschaft nach, wie man Frau Gaastra beschreiben kann, war stets ein Wort sofort parat: „Ehrenfrau“. Und diesem blumigen Wort der Jugendsprache schließen sich wohl alle beteiligten an. Eine „Ehrenfrau“ verabschiedet sich. Und dennoch freut sich die kommende Ruheständlerin auf alle die Reisen, die nun auch gemacht werden können, ohne auf die Schulferien achten zu müssen. Die KDR wünscht Ihr dabei viel Vergnügen, Gesundheit und Vitalität!