Schulprofil

Die Konrad-Duden-Realschule in Wesel blickt auf eine über vierzigjährige Arbeit zurück. In diesen Jahren hat sie in ihrem Einzugsgebiet (Feldmark, Lackhausen, Blumenkamp, Flüren, Bislich, Obrighoven) viele Schülerinnen und Schüler zur Fachoberschulreife geführt. Davon erhielten im Schnitt 55 bis 60 Prozent den Qualifikationsvermerk zum Besuch der gymnasialen Oberstufe. Rückmeldungen ehemaliger Schülerinnen und Schüler bestätigen immer wieder, dass unsere Schule vielen ihrer Absolventen ein gutes Rüstzeug für den Start ins Leben mitgegeben hat.

In vielen Elterngesprächen, die bei den unterschiedlichsten Anlässen geführt wurden, wird deutlich, dass die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler an unserer Schule vor allem die Hinwendung der Lehrkräfte zu den Kindern, verbunden mit fundierter fachlicher Förderung, schätzen.

Das Schulprogramm soll – aufbauend auf dieser Wertschätzung – dafür Sorge tragen, dass auch in der Zukunft diese Schule ihre Schülerinnen und Schüler optimal bildet, ausbildet und fördert. Das aber kann nur gelingen, wenn die Schule sich den ändernden Ansprüchen aus Wirtschaft und Verwaltung und den sich ändernden Bedingungen der Umwelt und Technologie stellt, diese kritisch sichtet und in die schuleigenen Lehrpläne und in das Handeln einer jeden Lehrkraft einfließen lässt.