Unser Leitbild

Ziel der Erziehungs- und Bildungsarbeit an der Konrad-Duden-Realschule ist der mündige Staatsbürger in einer demokratisch verfassten Gesellschaft.
Daher müssen die Leitlinien der pädagogischen Arbeit sein, die Lernenden zu befähigen

  • ihre Individualität zu entfalten und soziale Verantwortung zu übernehmen,
  • an der Kultur, in der sie leben, teilzuhaben, sie aktiv mitzugestalten und fremden Kulturen tolerant zu begegnen,
  • ihr Handeln und Urteilen ethisch zu hinterfragen, d. h. Vorurteile abzubauen und das Anders-Sein zu akzeptieren,
  • verantwortliche Tätigkeiten in der Berufs- und Arbeitswelt zu übernehmen.

Bereich soziales Lernen

Unser Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsbewussten, selbstbewussten, toleranten und weltoffenen Menschen zu erziehen. Wir versuchen den Blick zu öffnen für unsere Umwelt, unsere Mitmenschen und für Lebenssituationen bzw. -umstände nicht privilegierter Gruppen unserer Gesellschaft.

Förderung der Kreativität und Eigenverantwortlichkeit

Wir fördern eigenständiges, kreatives, individuelles und phantasievolles Lernen. Wir legen Wert auf die Entwicklung von Teamfähigkeit unter Berücksichtigung des eigenen Handelns.

Anspruch an Schulbildung und Qualifikation

Wir arbeiten mit dem Anspruch klarer Zielsetzungen, transparenter Bewertung, zeitgemäßer Wahl der Unterrichtsinhalte und einer Methodenvielfalt, die den unterschiedlichen Lerntypen gerecht wird.
Wir legen Wert auf Differenzierung, maximale Förderung und Forderung jedes Einzelnen und geben individuelle Hilfen und Anregungen zur Verbesserung bzw. Unterstützung des Lernfortschrittes.

Schwerpunkte

  • Individuelle Förderung („Schüler helfen Schülern“, „Lernen lernen“ und digitales Lernen aufsteigend in allen Klassen, LRS-Test und Förderprogramm, individuelle Förderstunden in Mathematik, Englisch, Deutsch)
  • individuell planbare Übermittags- und Hausaufgabenbetreuung (bis 15.30 Uhr) wahlweise an vier oder nur an einzelnen Wochentagen (für Klasse 5 und 6)
  • Doppelstundenprinzip in modernen Klassen- und Fachräumen
  • intensive Berufswahlvorbereitung und Projekte mit außerschulischen Partnern ab Kl. 8
  • Soziales Lernen (s.u.; z.B. Aktionstage zum sozialen Engagement, Deeskalationstraining, Drogenberatung, Gefahren im Internet, präventive Maßnahmen, Schulsanitätsdienst, Verantwortung übernehmen, Tutorenausbildung in unterschiedlichen Bereichen, etc.)
  • Schulplaner für alle Schülerinnen und Schüler: Terminkalender, Wochenpläne, Hausaufgabenheft, Stundenpläne, Informationen, Hinweise, Hilfen und Tipps für Schüler*innen und Eltern
  • Elternarbeitskreis für engagierte Eltern
  • MINT-Förderung: Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben
  • zahlreiche Arbeitsgemeinschaften